Archiv des Autors: birgitbollmann

Über birgitbollmann

Tänzerin

Sport von zu Hause aus

Standard

Warum nicht einfach die Sportmatte ausrollen und am gewohnten Wochentag Lieblingsübungen sporteln?

Bleibt dran, liebe Sportler_innen und Tänzer_innen! Bewegung hält nicht nur gesund, sondern macht auch glücklich!

Ich hoffe, euch bald ein paar Videos zur Unterstützung bereitstellen zu können. Bis dahin: Sport frei!

Muskelkater

Standard

Ursachen

Man ist sich noch nicht vollends über die Ursachen des Muskelkaters einig. Früher wurde eine Übersäuerung des Muskels durch Milchsäure (Laktate) angenommen. Diese Hypothese ist jedoch (…) widerlegt worden. (…)

Heute nimmt man an, dass – wie Beobachtungen zeigen – durch Überlastung kleine Risse (Mikrotraumata) in den Z-Scheiben im Muskelgewebe auftreten. Diese sind gewissermaßen die äußeren Abgrenzungen kleiner Abschnitte innerhalb der Muskelfibrille. Die Entzündungen, die durch die Risse entstehen, führen durch Eindringen von Wasser (es bilden sich Ödeme) zum Anschwellen des Muskels; dies führt zu den hier thematisierten Dehnungsschmerzen. Diese stellen sich jedoch erst nach etwa 12 bis 24 Stunden ein, wenn die bei den Mikrorissen entstandenen Abfallprodukte aus dem Muskel befördert werden und dort mit den Nervenzellen in Kontakt kommen.

Die Risse entstehen beim Bremsen von Bewegungen (exzentrische Kontraktion, zum Beispiel beim Bergabgehen oder Abfedern eines Sprungs) deutlich schneller als beim Beschleunigen (Bergaufgehen).

Vorbeugung und Behandlung

(…) Wärmebehandlungen, etwa durch Bäder oder Saunabesuche, können (…) den Schmerz mildern und zu einer schnelleren Genesung der Muskelfasern beitragen, da die Durchblutung der Muskeln gesteigert wird. Eine weitere Form der Wärmetherapie ist die Naturfangoanwendung. Hier nutzt man ebenfalls die Wärme, um die Durchblutung zu steigern, zusätzlich werden die im Fango enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente den beschädigten Muskelfasern zugeführt. Dies trägt zu einem beschleunigten Heilungsprozess bei.

Quelle: Wikipedia, Juli 2013

 

Palucca

Standard

Palucca im Unterrricht 1985
„Wenn ihr Tänze erfindet, müsst ihr zuallererst daran denken: Ist dieses Thema tanzbar. Oder wär das besser, wenn das ein Maler malt oder ein Schriftsteller dichtet (…) Müsst ihr euch immer überlegen: Ist das Thema tanzbar und kann ein tänzerischer Körper das ausdrücken. Das ist das Allerwichtigste (…)“